Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

INFOS & REGELN

Teilnahmebedingungen SUPALOT

Infos & Regeln

Beschreibung „SUPALOT“

Nach dem Erfolg des SUP-Testivals im letzten Jahr bieten wir Euch dieses Jahr volle zwei Tage und eine Nacht noch mehr Spiel, Spaß und spannende Angebote. Direkt im Surfcenter am Altmühlsee habt Ihr die Möglichkeit, die aktuellen Produkte der Marken Fanatic, Naish und Starboard ausgiebig zu testen und euch auch darüber hinaus bei weiteren Ausstellern aus den Bereichen Sport, Freizeit und Gesundheit vielseitig zu informieren.

 

Wettkämpfe und Veranstaltungen:

 

Anmeldung

Die Anmeldung zum Event steht allen Personen offen, die zum Zeitpunkt des Events das Alter von mindestens 18 Jahren erreicht haben. Minderjährige müssen von einem Erziehungsberechtigten angemeldet werden.

Der Teilnehmer hat im Rahmen der Anmeldung über www.supalot.de folgende Daten zu übermitteln:

  • seinen vollständigen Namen
  • seinen Wohnort
  • seine E-Mail-Adresse
  • seine Telefonnummer zur etwaigen Kontaktaufnahme für Fragen
  • sein Geburtsdatum 

Die Anmeldung ist ab dem 01.01.2019 über eine Online-Anmeldemaske unter www.supalot.de/anmeldung.html möglich, wobei die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Diese werden entsprechend dem Abgabezeitpunkt der Anmeldung vergeben („First Come, First Serve“). Die Veranstalter werden das Ende der Anmeldephase über die Website www.supalot.de publik machen und die Anmeldemaske offline stellen.

Gleichzeitig wird eine Warteliste eröffnet. Seine vorläufige Anmeldung wird dem Anmelder unmittelbar nach Ausfüllen der Online-Anmeldemaske bestätigt; die rechtsverbindliche Anmeldung mittels Bestätigungs-E-Mail nach Ende des Anmeldezeitraums. Die Veranstalter behalten sich die jederzeitliche Überprüfung der ihnen vom Teilnehmer übermittelten Daten, insbesondere der Anforderung eines Altersnachweises nach eigenem Ermessen vor. Anmeldungen mit unrichtigen Angaben werden für ungültig erklärt werden.

 

Wettkampforganisation

Veranstalter:

Surfcenter Altmühlsee
Ansbacherstraße 99
91710 Gunzenhausen

Allgemeine Regeln:

Die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Trickots (falls vorhanden) müssen von jedem Teilnehmer während des Wettkampfes getragen werden.
Die Zeiten werden unmittelbar nach dem Rennen im Internet veröffentlicht und am Eventgelände ausgehängt.

 

Auszeichnungen und Preise

Der Preispool wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Anreise/Unterkunft/Verpflegung

Die Anreise, Unterkunft und Verpflegung jedes einzelnen Athleten erfolgt individuell und auf eigenes Risiko bzw. auf eigene Kosten.
Für die Athleten steht ein nur für Athleten zugänglicher, abgetrennter Bereich zur Verfügung.

 

Haftung

Die Veranstalter haften gemäß geltendem Recht

(a) für Schäden infolge von Verletzungen des Lebens und/oder der Gesundheit (b) bei Vorsatz (c) bei grober Fahrlässigkeit, wenn der Teilnehmer Konsument im Sinne des geltenden Konsumentenschutzgesetzes ist; und/oder (d) (soweit anwendbar) bei Verstößen der Veranstalter gegen die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Produkthaftung.

Ohne Einschränkung des Vorstehenden besteht die Haftung der Veranstalter für leichte Fahrlässigkeit nur bei Verletzungen wesentlicher Verpflichtungen gemäß diesem Vertrag. In solchen Fällen beschränkt sich die Haftung auf typische und vorhersehbare Schäden; in allen anderen Fällen besteht keine Haftung der Veranstalter für leichte Fahrlässigkeit.

Die Teilnehmer verpflichten sich, keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an die Veranstalter sowie deren Helfer oder Beauftragte, alle betroffenen Gemeinden und sonstigen Personen oder Körperschaften zu stellen, die über Ansprüche au einer gesetzlichen Haftpflichtversicherung hinausgehen. Der Teilnehmer bestätigt, gesund und in einem ausreichenden Trainingszustand für den Wettkampf zu sein. Der Teilnehmer hat die alleinige Verantwortlichkeit für seine persönlichen Besitzgegenstände und die Sportausrüstung und der damit verbundenen Aktivitäten während der gesamten Veranstaltung. Es wird diesbezüglich keinerlei Haftung übernommen.

 

Teilnehmererklärung

Jeder Teilnehmer hat darüber hinaus bei Beginn des Events eine unterzeichnete Erklärung u.a. betreffend Haftung, körperlicher Eignung zur Teilnahme sowie Bild- und Namennutzungsrechte abzugeben (im Falle von Minderjährigkeit des Teilnehmers hat die Unterzeichnung durch einen Erziehungsberechtigten zu erfolgen). Diese Erklärungen werden im Vorfeld in einem E-Mail übermittelt.

 

Nichtteilnahme/Eventabsage

Supalot wird im alleinigen Ermessen der Veranstalter durchgeführt. Die Entscheidungen der Veranstalter in sämtlichen Belangen des Events sind endgültig.  Fälle höherer Gewalt oder eine Absage aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen (soweit dies nicht von den Veranstaltern grob fahrlässig verursacht wird) sind nicht den Veranstaltern zuzurechnen.

 

Datenverwendung und Datenschutz

Sämtliche vom Teilnehmer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden nur im Rahmen der anwendbaren Datenschutzgesetze und nur für Zwecke erhoben, verarbeitet und genutzt, die sich aus dem Gesetz ergeben oder für welche der Teilnehmer ausdrücklich zugestimmt hat. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben sondern nur innerhalb vom Veranstalter und an von den Veranstaltern autorisierte Dienstleister weitergegeben.

Die Veranstalter sind ebenfalls berechtigt, die Daten der Teilnehmer – soweit dies erforderlich ist – an Kooperationspartner und Mitveranstalter zu übermitteln, um die Teilnahme am Event zu ermöglichen. Insbesondere werden personenbezogene Daten nicht verkauft, vermietet oder gehandelt. In Fällen, in denen es erforderlich ist, personenbezogene Daten an einen externen Dienstleister im Zusammenhang mit Supalot zu übertragen, werden personenbezogene Daten nur in dem Ausmaß übermitteln, als es für die Erfüllung seiner Aufgaben im Rahmen dieser Allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen notwendig ist. In solchen Fällen werden die Veranstalter dafür sorgen und sicherstellen, dass die Dienstleister alle personenbezogenen Daten gemäß sämtlichen anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandeln und dass diese personenbezogenen Daten sofort gelöscht werden, sobald ihr jeweiliger Nutzen im Zusammenhang mit dem Event erfüllt wurde.

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Veranstalter keine vollständige Kontrolle über die Einhaltung dieser Verpflichtungen durch Dritte haben und dass die Veranstalter– soweit dies rechtlich zulässig ist – keine Verantwortung für mögliche Verstöße durch externe Dienstleister übernehmen. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke verwendet und übertragen, die im Zusammenhang mit dem Surfcenter Altmühlsee stehen. Sie werden nur so lange von den Veranstaltern ihren jeweiligen Konzerngesellschaften und allfälligen Dienstleistern bewahrt, als dies für den ursprünglichen Zweck ihrer Einholung, welcher direkt im Zusammenhang mit Supalot steht, notwendig ist.

Dies kann über den Zeitraum des Events hinausgehen, wie beispielsweise zum Zweck der Durchführung der gebotenen Leistungen, zur Einladung an etwaigen künftigen Events, beziehungsweise Veranstaltungen oder Events sowie für steuerbezogene oder andere rechtliche Anfragen. Die Veranstalter haben eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um personenbezogene Daten im angemessenen Umfang und adäquat zu schützen. Der Teilnehmer hat das jederzeitige Recht, die Richtigstellung, Aktualisierung und/oder die teilweise oder gänzliche Löschung seiner personenbezogenen Daten per E-Mail an info@surfcenter-altmuehlsee.de zu beantragen.

Die Veranstalter werden im Falle einer dementsprechenden Aufforderung unverzüglich für die Löschung der Daten sorgen. Der Teilnehmer hat auch jederzeit das Recht, sich hinsichtlich der personenbezogenen Daten, welche von den Veranstaltern aufbewahrt werden, zu informieren.

Die Kontaktdaten der Veranstalter zu Datenschutz- und Geheimhaltungsfragen lauten wie folgt:

Surfcenter Altmühlsee

Schlungenhof Surfufer
Ansbacherstraße 99
91710 Gunzenhausen

E-Mail info@surfcenter-altmuehlsee.de
Telefon 09831 1240

 

Bildrechte/biografische Daten

Die Teilnehmer der Veranstaltung können dazu aufgefordert werden, sich an PR- Aktivitäten zu beteiligen und die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die Namen und biografischen Daten der Teilnehmer, ihre Abbildungen sowie Audio-/Videomaterial ihrer Person für Werbezwecke zu verwenden.

 

Sonstige Bestimmungen

Jegliche Nutzung von Supalot durch einen Teilnehmer für kommerzielle Zwecke (einschließlich Eigenwerbung) im Besonderen jedoch nicht ausschließlich, jedwede Sublizenzierung sowie ein Weiterverkauf und/oder Verleih sind untersagt. Die Veranstalter haben das Recht, die Ergebnisse von Supalot im Internet und in den anderen Medienkanälen von den Veranstaltern unter Angabe des Teilnehmers zu veröffentlichen und darüber zu berichten. Der Teilnehmer stimmt dieser Berichterstattung ausdrücklich zu und räumt den Veranstaltern hiemit unentgeltlich und unwiderruflich alle für die genannte Berichterstattung erforderlichen Nutzungsrechte sachlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt und exklusiv ein. Mit der Registrierung stimmt der Teilnehmer den Teilnahme- und Geschäftsbedingungen vollinhaltlich zu. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, diese Teilnahme- und Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen, abzuändern oder durch neue Bedingungen zu ersetzen.

Diese Allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Wettkampf Regeln

  1. ALLGEMEINER TEIL

1.1 GRUNDSATZ

1.1.1 Die Wettkampfbestimmungen (WB) regeln den Wettkampfbetrieb des SUPALOT.

1.1.2 Durch Meldung und Teilnahme an einem Wettkampf wird diese WB anerkannt.

1.1.3 Die WB kann vom Veranstalter angepasst werden und ist in den entsprechenden Medien zu veröffentlichen.

 

  1. WETTKAMPFREGELN

2.1 GRUNDLEGENDES

2.1.1. Der Wettbewerber muss während des gesamten Wettkampfes auf dem Board stehen. Ausnahmen gelten in einer Erschöpfungs- oder Orientierungsphase. Hier dürfen sitzend oder kniend maximal fünf Paddelzüge absolviert werden. Zuwiderhandlungen führen zu einer Disqualifizierung. 

Die Ziel- und Startlinie muss in jedem Fall stehend überfahren bzw. beim Beachstart überlaufen werden. Der Wettbewerber darf sich während des Rennens ausschließlich durch Paddel, Wellen und Wind fortbewegen. Eine Assistenz durch unterstützende Segel oder weite Kleidung, die wie ein Segel wirken, sind unzulässig. Bootswellen dürfen während eines Rennens nicht direkt hinter einem Boot angepaddelt werden, d.h. es muss angemessener Abstand zum Boot gehalten werden. Hält sich ein Paddler länger als 30 Sekunden im direkten Umfeld einer Bootswelle auf (bis ca. 15 m Abstand) so führt dies zu Disqualifikation. Andere Hilfsmittel, die an dieser Stelle nicht aufgezählt sind, gelten ebenso als regelwidrig.

2.1.2 Das “Draften” bezeichnet das Fahren in der Welle eines anderen Teilnehmers, entweder hinten oder seitlich fahrend im Kielwasser der Vorderfrau/ des Vordermannes wird grundsätzlich nicht geandet.

2.1.3 Fair Paddling: Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass durch die eigene Fahrweise die anderen Teilnehmer nicht behindert oder in Gefahr gebracht und die Sportgeräte nicht beschädigt werden. Das Stoßen und absichtliche Abdrängen auf offener Strecke und an Wendemarken ist unzulässig. Es liegt im Ermessen der Rennleitung, die regelverstossenden Personen von der Wertung auszuschließen oder eine Strafe auszusprechen. 

2.1.4 Badezonen, Naturschutzzonen etc.:  Zonen im Bereich Naturschutz und /oder Badezonen (durch Bojen gekennzeichnet), sind vom Veranstalter eindeutig zu definieren. Diese Bereiche dürfen weder betreten noch befahren bzw. durchfahren werden. Zuwiderhandlung  führen zu einer Disqualifizierung des Teilnehmers. 

2.1.5 Auf Schifffahrtsstraßen sowie bei Brückendurchfahrten ist den Anweisungen der Rennleitung Folge zu leisten. Es liegt im Ermessen der Rennleitung, die regelverstossenden Personen von der Wertung auszuschließen oder eine Strafe zu auszusprechen. 

 

2.1.6 Anmelde- bzw. Registrierungsschluss ist spätestens 30 Minuten vor Beginn der Wettkampfbesprechung. Eine nachträgliche Meldung muss von der Wettkampfleitung genehmigt werden. Ansonsten gelten die Angaben in den Ausschreibungen der Veranstaltungen. 

2.1.7 Jeder Teilnehmer ist zur Teilnahme an der Wettkampfbesprechung (Skippers Meeting) verpflichtet. Durch Meldung zu oder Teilnahme an einem Wettkampf werden diese Wettkampfregeln anerkannt.  

 

2.2 SICHERHEIT

Jeder Wettkämpfer startet auf eigene Gefahr und muss sicherstellen, dass seine gesundheitliche und körperliche Konstitution den Anforderungen zur Teilnahme an den Wettkämpfen entspricht,
Weder der Veranstalter/Ausrichter noch die Wettkampfleitung / Jury können für Personen- oder Sachschäden haftbar gemacht werden. Mit der Meldung / Teilnahme zu Wettkämpfen / Veranstaltungen versichern die Teilnehmer/innen, dass sie schwimmen können. 

Das Tragen einer Leash und/oder einer Schwimmhilfe ist empfehlenswert.

 

2.3 BOARDKLASSEN Wettkampfklassen: 

Race
Damen/Herren/Kinder (10-14 J.)
Die Board- und Paddelwahl wird vom Veranstalter getroffen und die entsprechenden Bretter werden für alle Teilnehmer bereitgestellt. Das Verwenden eigener Boards ist nicht gestattet.

Long Distance
Die Board- und Paddelwahl ist freigestellt  

XXL RACE / SUP LIMBO
Die Board- und Paddelwahl wird vom Veranstalter getroffen und die entsprechenden Bretter werden für alle Teilnehmer bereitgestellt. Das Verwenden eigener Boards ist nicht gestattet.

Für alle Klassen gilt: Steueranlagen und /oder Foils sind nicht zugelassen. Die Boards müssen aus einem Rumpf bestehen. Catamarane sind nicht erlaubt. Die Boardlänge wird von der Spitze des Brettes bis zum abschließenden Tail gemessen.  

 

2.4 BOARDZUBEHÖR 

Finnen:  Finnen dürfen nur im hinteren Drittel des Boards montiert sein. Finnen dürfen in jeder beliebigen Länge, Profilbreite und Form verwendet werden solang diese keinen Auftrieb erzeugen. Die Finne muss fest mit dem Board verbunden sein und darf während des Rennens nicht in der Position verschoben oder derart verändert werden, dass der Effekt einer Steueranlage entsteht. 

Foils:  Foils sind Finnen, welche durch einen bestimmten Winkel zum Board oder spezielle Formen, wie seitliche Flügel, einen hydrodynamischen Auftrieb erzeugen. 

Steueranlage: Als Steueranlage werden alle Finnen und Foils bezeichnet, die zum steuern des Boards beitragen. 

Catamaran: Als Catamaran werden alle Boards bezeichnet die mehr als einen Rumpf besitzen oder aber eine Konkave besitzen, deren tiefster, Punkt mittig zwischen den Peaks, tiefer als 5cm ist. 

Paddel: Das Paddel muss so konstruiert sein, das nur auf einer Seite des Schaftes ein Paddelblatt montiert ist. Das Paddel darf in Größe und Länge variieren. Längenverstellbare Paddel sind zulässig. Es gibt keine Gewichtsbeschränkungen. Während des Rennens darf ausschließlich ein Paddel in Benutzung sein. Ein Ersatzpaddel darf auf dem SUP Board befestigt werden und im Bedarfsfall zur Verwendung kommen.  

 

2.5 WERTUNGSKLASSEN

Race: Sprint von Start- / Ziellinie um eine Boje mit Wenderichtung: gegen den Uhrzeigersinn (left shoulder turn) und zurück über Start- / Ziellinie. Die Ziellinie gilt als überquert, wenn der Wettkampfteilnehmer in stehender Körperhaltung die Startziellinie überquert hat.

Long Distance: Festgelegter Rundkurs mit Start- / Ziellinie. Die beiden Wendemarken müssen umrundet werden. Hierfür erhält jeder Teilnehmer von den Streckenposten eine Marke die nach dem Zieleinlauf vorgezeigt werden muss.

Die Streckenlänge kann von der Wettkampfjury verkürzt werden, wenn besondere Umstände, wie z.B. Wind oder Sturm, die Sicherheit der Teilnehmer/innen gefährden. 

Sprintwettkämpfe können in Heats/ Vorläufen oder als Einzelstart ausgetragen werden. Bei den Vorläufen werden die Startplätze vor Beginn des entsprechenden Heats durch Los bestimmt. 

Bei Wenden in Long Distance Rennen sowie im normalen Ablauf wird vom Veranstalter vorgegeben, in welcher Richtung die Bojen umrundet werden müssen, entweder im Uhrzeigersinn (right shoulder turn) oder gegen den Uhrzeigersinn (left shoulder turn).

Das Auslassen einer Boje bzw. das Passieren auf der falschen Seite einer Boje wird mit der Disqualifizierung des Teilnehmers geahndet. Eine Korrektur durch Zurückfahren ist möglich.

 

SUP Limbo
Wie beim Limbo üblich müssen die Teilnehmer abwechselnd eine in einer festen Höhe platzierten Latte unterqueren. Hierbei darf das SUP nur mit den Füßen berührt werden, mit sonst keinem anderen Körperteil. Fällt die Latte bei oder nach der Unterquerung, scheidet der entsprechende Teilnehmer aus dem Wettkampf aus.

 Nach jedem Durchgang wird die Latte von der Wettkampfleitung auf einer niedrigeren Höhe angebracht, bis nur noch ein Teilnehmer übrig ist und somit der Sieger feststeht. 

 

 

XXL Race

2 Teams von 6 – 8 Mitgliedern treten im K.O. System gegeneinander an. Start / Ziellinie ist der Strand. Nach dem Start müssen beide Teams 2 Bojen gegen den Uhrzeigersinn (left shoulder turn) umrunden und zum Strand zurückkehren. Das gesamte Team muss sich beim Zieleinlauf auf dem SUP befinden.  Das Auslassen einer Boje bzw. das Passieren auf der falschen Seite einer Boje wird mit der Disqualifizierung des Teams geahndet. Eine Korrektur durch Zurückfahren ist möglich.

 

 

2.6 WETTKAMPFORGANISATION

2.6.1 Die Mitglieder der Wettkampfleitung sind namentlich bekannt zu geben und sind von einer Teilnahme am Wettkampf ausgeschlossen. 

2.6.2 PROTEST Da es sich hierbei um ein kostenloses Event handelt, können Proteste und Einsprüche gegen Entscheidungen der Wettkampfleitung aus zeitlichen Gründen nicht berücksichtigt werden.

2.6.4 Die Wettkampfpaddelstrecken werden beim Ridersmeeting bekannt gegeben. Eine Anpassung der Kurse an die aktuellen Wetterbedingungen durch die Wettkampfjury ist möglich. 

2.6.5 Alle Informationen und Änderungen zu den Wettkämpfen werden für die Teilnehmer/innen auf dem Wettkampfbrett (Tafel) erkenntlich gemacht werden.

 

2.7 WETTKAMPFBESPRECHUNG Die Wettkampfbesprechung erfolgt mindestens eine ½ Stunde (30 min.) vor dem ersten Start. Hier werden alle wichtigen Informationen bzgl. des Wettkampfkurses, der Besonderheiten sowie der Sicherheitsbestimmungen mitgeteilt. Diese Informationen werden ebenfalls am Wettkampfbrett veröffentlicht. Unter besonderen Umständen, z.B. bei kurzfristigen Wetterwarnungen, hat die Wettkampfleitung die Möglichkeit eine kurzfristige Besprechung einzuberufen.  

2.8 START/ZIEL Gestartet wird entweder vom Land (Beachstart) oder im Wasser (Wasserstart). Die genaue Startprozedur wird auf der Wettkampfbesprechung bekanntgegeben. 

2.8.1 WASSERSTART: Es wird im Stehen, kniend oder sitzend an einer Linie zwischen zwei Punkten (z.B. Bojen, Startboot, Steg, usw.) gestartet. Diese Startlinie ist senkrecht zur Richtung der ersten Wendeboje ausgerichtet.  Die Boardspitze darf die Startlinie bis zum Startsignal nicht überqueren. 

2.8.2 BEACHSTART: Es wird im Stehen an einer Linie zwischen zwei Punkten (z.B. Flaggen) gestartet. Diese Startlinie ist senkrecht zur Richtung der ersten Wendeboje ausgerichtet. Der Körper darf die Startlinie bis zum Startsignal nicht überqueren. 

2.8.3.

3 Minuten:  Anzeigen der Zeit bis zum Start durch Signal oder Lautsprecheransage.   Die Startlinie darf nicht mehr durchfahren werden 

1 Minute: Anzeigen der Zeit bis zum Start durch Signal oder Lautsprecheransage. 

Start: Eindeutiges Startsignal durch Schuss, Fanfare, etc.   

2.8.4 FRÜHSTART/FEHLSTAR:  

  1. Fehlstart => Verwarnung der Teilnehmer
  2. Fehlstart => Disqualifikation der betroffenen Teilnehmer

2.8.5 Rennabbruch:
Bei Wasser- bzw. Wetterbedingungen, die von der Rennleitung als zu gefährlich eingestuft werden, kann das Rennen abgebrochen werden. Dieses wird je nach Möglichkeit und Begebenheit signalisiert durch: 

  • Lautsprecheransage
  • Sirene
  • Rote Flagge

Die Teilnehmer haben dann unverzüglich den Anweisungen der Rennleitung Folge zu leisten. 

Der Zieleinlauf erfolgt zwischen zwei Zielpunkten (z.B. Bojen, Flaggen). Beim Zieleinlauf am Strand muss der Teilnehmer die Ziellinie mit dem Paddel überqueren.  

AUSSTELLER ANFRAGE

PRÄSENTIEREN SIE IHRE PRODUKTE!

Sie möchten Ihre Produkte unserem Publikum präsentieren? Kontaktieren Sie uns und wir machen das möglich!

DAS SUPALOT WIRD UNTERSTÜTZT VON

PRÄSENTIEREN SIE IHRE PRODUKTE!

Sie möchten einen Werbestand auf dem SUPALOT Festival Gelände? Kontaktieren Sie uns und wir machen das möglich!

Copyright 2019 Surfcenter Altmühlsee. All Rights Reserved.